Košarkaški Klub Zrinski

Aktuelles

KOBASIC BAUFINANZ proudly presents
hr
HauptseiteArchiv
TeamMannschaftSpielerTrainerBetreuer
SaisonTabelleSpielplanSpielberichte
InteraktivBilderDownloadsGästebuchGeschichte der Zrinskis
KontaktAnfahrt und Training
KK ZrinskiKK ZrinskiKK Zrinski

© 2007 • impressum

Das Wunder von Essen

Zrinski Waiblingen gewinnt das 7. Drazen Petrovic Gedenkturnier in Essen in einem dramatischen und nervenaufreibendem Spiel, nach zweifacher Verlängerung gegen den Regionalligisten KOMUSINA HAITERBACH!



Da der Verfasser dieses Textes nicht in der Lage ist, das Bild gescheit einzufügen, verweisen wir Euch auf unsere Facebookseite!
Dort findet Ihr die neusten Infos/Fotos/Dates zum edelsten Club im Westeuropäischen Raum!

https://www.facebook.com/groups/158436806921/?ref=ts&fref=ts

Es gibt das Wunder von Bern, den Song "Wunder gibt es immer wieder" und Herrn Christian Wunderlich!
Doch alle drei zusammen verkörpern nicht annährend das Wunder, welches am 12. Mai 2013 in Essen/NRW geschah!

Vor der Halle fiel das Zitat, "Selbst Jesus hätte es aus seinen Sandalen gehauen, wäre er an diesem Abend Gast in der Halle gewesen" , dem möchten wir nichts hinzufügen.

Wir erzählen euch gleich die Geschichte, welche wahrscheinlich so nie wieder vorkommen wird!

Es kam so wie es kommen musste!
Nachdem man am ersten Tag beide Spiele klar und deutlich gewonnen hatte (Croatia Bonn und ein All-Star-Team), durfte man im Halbfinale gegen den Gastgeber KK Drazen Petrovic Essen antretet. Diese wurden auch klar und deutlich besiegt, sodass es wieder zum "El Classico" im kroatischen Vereinsbasketball kommen würde.
Das ewige Duell... Komusina Haiterbach vs. KK Zrinski Waiblingen!

Die Haiterbacher waren zwar nicht komplett angereist, aber wer behauptet dass ein Al Elliot, Domagoj Buljan, Olaitan Adeboyeku (genannt Olaf), Mario Maric und Edris Naim die zweite Garde sind, der hat definitv einen toten Fuchs im Mund (An.d.Red. Toter Fuchs im Mund = Wenn man den Mund öffnet an dem Morgen danach, nach einem totalen alkoholischen Absturz!)

Haiterbach/Regionalligist, ging haushoch als Favorit in das Spiel, aber dem Turnierverlauf zu urteilen und den Aussagen von Spielern die teilnahmen, waren dieses Team nach fünf Turniersiegen nacheinander "fällig"!

Zrinski begann hoch motiviert und ging nach 3 gespielten Minuten 9:1 in Führung! Munoz, Bevanda und Huhn punkteten für Zrinski! Doch die mitgereisten Haiterbacher Fans pushten ihr Team nach vorne, sodass man mit einem bockstarken Al Elliot einen 13:0 run startete und mit 14:9 in Führung ging!
Zrinski zog die erste Timeout-Karte und man versuchte sich mehr auf die Defense zu konzentrieren!
30 Sekunden vorm Ende der ersten Halbzeit lag man mit 21:16 hinten, doch ein layup und ein buzzerbeater brachte die Zuschauer und die Zrinskiakteure aus dem Häuschen, womit es mit 21:21 in die Kabinen ging.

Die zweite Halbzeit war ein purer Schlagabtausch, es ging hoch und runter! Nach sechs gespielten Minuten konnte sich Zrinski auf +10 absetzen, bis es dann zu eine Situation kam, welche dass bis dahin "faire" Spiel auf die Kippe brachte.

Nachdem Adeboyeku sich mit seinen gefühlten 212cm den Rebound griff und Bevanda Ihn versuchte von hinten den Ball zu klauen, gabs eine unschöne Szene wo der Haiterbacher Center sein Ellenbogen nicht ausfuhr, sondern dermaßen nach hinten "katapultierte" und den nervenkrankesten Zrinskispieler frontal über seinem rechten Auge traf.
Dieser ging in die waagrechte Position, wie einst die Mädels reihenweise bei Denis Kusic.

Als dieser dann Blutüberströmt auf den Riesen zuging und sein butterfly auspacken wollte, wussten beide Teams dieses Finale wird es noch in sich haben!

Die Schiedsrichter liesen sich von der Nervosität anstecken und sie begangen einen fatalen Fehler. Ab dem Zeitpunkt wurde jede Berührung abgepfiffen und ein Zrinskiakteur nach dem anderen, durfte sich mit der Holzbank bekannt machen!
Somit kam es, dass Zrinski ein paar Sekunden vor Schluss nur noch mit 2 Punkten vorne war und Denis "raybanvision" Cvitkovic zwei Freiwürde erhielt.
Der sonst so sichere Schütze verwarf den ersten und verwandelten den zweiten Freiwurf... dachten alle, vom Zuschauer, Kameramann über den DJ (bitte lade dir neue Lieder runter). Doch leider sah das der Schiedsrichter anders und meinte, Denis wäre nach/während dem Freiwurf zu schnell über die Linie getreten und somit erklärte er den Treffer als nichtig, was die Zrinskibank und die meisten Zuschauer auf die Palme brachte.

Haiterbach konnte durch Al Elliot im Gegenangriff ausgleichen, obwohl er kurz davor vom Asik (Tomi Bull) von Zrinski geblockt wurde und Zrinski hatte noch einen letzten Wurf zum Sieg, welcher daneben ging und es somit hiess... OVERTIME!

Zu Beginn der Verlängerung bekam Brommer, welcher ein super Finale spielte, sein viertes Foul und somit war er der fünfte Spieler (Bozic, Bevanda, Huhn, Munoz und Brommer) , welcher auf der Bank platz nehmen musste und nicht mehr aus Parkett durfte!
Es standen also nur noch 4 Zrinskiakteure gegen fünf Haiterbacher auf dem Feld.
Doch wer dachte, dass der dops gelutscht war, der rieb sich die nächsten Minuten die Augen wund.
Zrinski punktete im jeden Angriff und es wurden sogar n paar Freiwürfe verworfen und zwei leichte Korbleger verlegt und die Jungs aus Haiterbach wussten nicht wie Ihnen geschieht! Faut deliverte in der ersten Overtime nach belieben und gab sich mit Elliot ein Duell "deluxe"! Doch wie im letzten Viertel zuvor, konnte Zrinski eine 5 Punkt Führung nicht halten und es ging in eine zweite Verlängerung.

Beide Teams waren am Limit Ihrer Kräfte, da man am Vorabend gemeinsam einen "gekippt" hatte. Nach 40 gespielten Sekunden kam es zum Supergau für unser Team denn Faut bekam sein vierte Foul und von da an standen die restlichen 3 Minuten und 20 Sekunden drei!!!!!! Zrinski-akteure auf dem Parkett, welche in die Vereinsgeschichte eingehen werden als "die drei Helden aus Essen"oder "Lebenslange Gästeliste im People".

Was in den letzten Minuten los war, haben selbst die ganz alten Zuschauer noch nicht erlebt. Haiterbach hatte
- alle Karten in seinen Händen
- die Lottozahlen von Morgen auf dem Schein
- die Durex-Gleitcreme aufgetragen,
doch sie versuchten eine Presse zu spielen, anstatt sich Hinten reinzustellen und egal was zu machen ausser das, was sie getan haben (schwieriger Satz, gell?! :) )
Kesinovic, Cvitkovic und Amiri hatten in jedem Angriff eine Antwort parat und somit legte Mario "MVP" Cashinovic, einen And-One nach dem anderen ein und die Haiterbacher begangen zu verzweifeln und die Halle fing an zum beben! Als Buljan dann ein technisches Foul bekam und Zrinski die Freiwürfe verwandelte, dachten die ersten... wird es heute ein Wunder geben?!? Al Elliot wollte mit aller Macht das Spiel gewinnen und er punktete und punktete (42 pts im Finale) aber er der Rest schien wie gelähmt zu sein. Als dann 30 Sekunden vor Schluss Haiterbach öfters foulen musste um die Zeit anzuhalten, standen plötzlich nur noch zwei Haiterbacher aufm dem Feld gegen die drei Helden von Essen gegenüber.
Auch diese waren plötzlich alle ausgefoult und so kam es, dass der letze Ball zu Amiri in die Hände kam und dieser aus totem Winkel, trotz bekannter und akuter Lederallergie, den Ball swish mit der Sirene einnetzte und auf der Tribüne und dem Spielfeld alle Dämme brachen!

Zrinski gewann das Finale, welches unter diesen Umständen 999 mal von 1000 Spielen verloren gehen würde und sicherte sich den zweiten Sieg beim DRAZEN PETROVIC GEDENKTURNIER!

An dieser Stelle möchten wir uns bei den Organisatoren bedanken für ein gelungenes und professionelles Turnier. Ein besonderer Dank geht an Tomislav Brekalo und seine Frau Klaudija!

P.S. Das Spiel wurde von einem professionellem Kamerateam aus mehreren Blickwinkeln gefilmt. Sobald uns die DVD zugeht, wird diese auf Youtube veröffentlicht als kleiner Schmanckerl für alle die nicht dabei sein konnten! Morgen erscheint noch ein "Turniertagebuch", wünschen euch damit viel Spass!

Das was in Essen geschah, ist nur in einem Trikot möglich... Das Trikot der Mannen von ZRINSKI!
Es gbt Tage, da würde man gegen die Auswahl der eigenen Mütter verlieren, aber es gibt auch solche Tage.... Tage die man nie vergessen wird! Das Wunder von Essen!





15. 05. 2013, 02:55

…zurück

Zrinski
Nächstes Spiel

——

Tabelle
#VereinPkte
Sponsoren